Umweltplanung im Fokus

Die Tätigkeitsfelder des UIH Ingenieur- und Planungsbüros umfassen ein breites Spektrum an gutachterlichen und planerischen Arbeiten bis hin zur baulichen Realisierung.

Aufgrund fachspezifischer und verfahrensrechtlicher Vorgaben sind für die Projektbearbeitung umfangreiche Fachkompetenzen und Erfahrungen erforderlich, die vom UIH Ingenieur- und Planungsbüro in mehr als 400 Projekten erfolgreich eingesetzt werden konnten. Ein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt liegt seit 1993 in Projektbearbeitungen an der Schnittstelle zwischen Wasserwirtschaft und Landschaftsplanung, seit dem Jahr 2000 vor allem im Rahmen der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie, die den weit reichenden Schutz der Ressource „Wasser“ zum Ziel hat.

Die fachliche Arbeit wird durch eine zeitgemäße technische Büroausstattung, u.a. mit der GIS-Software ArcGIS, unterstützt. Damit werden eine umfassende Datenanalyse, eine komfortable Datenpflege und eine ansprechende graphische Plandarstellung ermöglicht.

Den genannten sechs Tätigkeitsfeldern werden konkrete Projekttypen zugeordnet, die von unserem Büro bearbeitet werden. Referenzlisten und die Beschreibung ausgewählter Beispielprojekte finden sich in der Rubrik „Referenzen“.

Landschafts- und Naturschutzfachplanung

Der große Teil der nachfolgenden Projekttypen basiert auf dem Anspruch unsere natürliche Umwelt dauerhaft, auch für künftige Generationen zu sichern, Eingriffe in den Naturhaushalt wo immer möglich zu vermeiden, unvermeidbare Eingriffe zu mindern und vorbelastete Natur und Landschaft in dafür vorgesehenen Räumen zu regenerieren. Dieser Anspruch wird inzwischen über weit reichende rechtliche Vorgaben auf EU-Ebene sowie auf Ebene von Bund und Ländern abgesichert.

Das UIH Ingenieur- und Planungsbüro bietet die Erarbeitung folgender Projekttypen innerhalb des Tätigkeitsfeldes „Landschafts- und Naturschutzfachplanung“ an:

Aufklappmenü schließen  |  Zum Seitenanfang
Fließgewässer- und Auenentwicklung

Fließgewässer und ihre Auen stellen eine zentrale Einheit unserer Naturräume dar. Sie gelten als Lebensadern der Landschaft, weil sie einerseits eine große Fülle hoch spezialisierter Pflanzen- und Tiergemeinschaften beherbergen und andererseits als Verbindungsachsen und Wanderkorridore für den Austausch von Tier- und Pflanzenarten entlang der Gewässer dienen. Zudem sind sie zentrale Bausteine für den Schutz der Meere und für den Schutz und die Regeneration von Trinkwasservorräten. Naturnahe Fleißgewässer und Auen können weiterhin wichtige Funktionen für den Hochwasserschutz, vor allem bei kleineren Hochwasserereignissen, einnehmen.

Das Tätigkeitsfeld „Fließgewässer- und Auenentwicklung“ nimmt seit jeher einen wichtigen Schwerpunkt der Arbeit des UIH Ingenieur- und Planungsbüros ein. Von Kartierungen über Bewertungsfragen reicht das Leistungsspektrum über die Erarbeitung von

  • Fließgewässer- und Auenentwicklungskonzepten (u.a. GEPL, GEK, KNEF)
  • Unterhaltungsplänen
  • wasserrechtlichen Genehmigungsunterlagen für Gewässerrenaturierungen bis hin zur
  • baulichen Umsetzung.

Damit kann das UIH auch sämtliche HOAI-Leistungsphasen in den Leistungsbildern „Freianlagen“ und „Ingenieurbauwerke“ für die naturnahe Umgestaltung von Fließgewässern anbieten. Dabei arbeitet das UIH Ingenieur- und Planungsbüro oft im Team mit weiteren Kooperationspartnern aus dem Bereich Hydraulik/Wasserbau.

Die umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen werden vor allem bei der verpflichtenden Umsetzung der EG- Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) eingesetzt. Neben notwendigen Erhebungen der im Sinne der WRRL bewertungsrelevanten Parameter und der Mitarbeit an den aufzustellenden bzw. zu aktualisierenden Maßnahmenprogrammen kann das UIH auch bei der erforderlichen Öffentlichkeitsbeteiligung und späteren Umsetzung der Maßnahmenprogramme zur Erreichung eines guten ökologischen Zustands bzw. guten ökologischen Potentials kompetent mitwirken.

Der Schutz und die naturnahe Entwicklung von Bächen, Flüssen und deren Überschwemmungsflächen (Auen) stehen im Mittelpunkt der nachfolgenden Projekttypen im Tätigkeitsfeld „Fließgewässer- und Auenentwicklung“:

Aufklappmenü schließen  |  Zum Seitenanfang
Beiträge zur Bauleitplanung

Im Rahmen der Bauleitplanung werden Flächenansprüche für unterschiedliche Nutzungsanforderungen untereinander und mit den Flächenansprüchen eines vorsorgenden Natur- und Umweltschutzes abgeglichen und organisiert. Auf Basis rechtlicher Regelungen im Baugesetzbuch werden die Umweltbelange in festgelegten Planungsphasen beschrieben und bei den Planungsentscheidungen  berücksichtigt.

Neben Fragen der Abschätzung von Umweltwirkungen sowie der Eingriffs- Ausgleichsbilanzierung steht zunehmend auch der Artenschutz im Fokus der Umweltplanung.

Die Dienstleistungen des UIH Ingenieur- und Planungsbüros umfassen im Tätigkeitsfeld „Beiträge zur Bauleitplanung“ vor allem umweltfachliche Beiträge zur Aufstellung bzw. Änderung von Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen.  Verschiedentlich hat das Büro dazu auch konzeptionelle planerische Arbeiten durchgeführt, beispielsweise zur Gestaltung von Kompensationsflächenpools, oder zur Ausweisung von Vorrangflächen für bestimmte Nutzungen, hier den Bodenabbau oder Windkraft-Konzentrationszonen:

Aufklappmenü schließen  |  Zum Seitenanfang
Tourismus- und Erholungsplanung

Natur und Landschaft stellen seit je her zentrale Voraussetzungen für zahlreiche Sport- und Erholungsaktivitäten an Land, wie auch am oder im Wasser dar. Damit sichert Landschaftsplanung auch die Eignung von Natur und Landschaft für Naherholung und Tourismus.

Die Dienstleistungen des UIH Ingenieur- und Planungsbüros umfassen im Tätigkeitsfeld „Tourismus- und Erholungsplanung“ einerseits planerisch-konzeptionelle Arbeiten, beispielsweise zur Besucherlenkung, andererseits auch die Umsetzung konkreter Projekte, die gezielt den Tourismus und die Erholungsnutzung fördern sollen. Dabei reichen die Arbeiten bis zur Umsetzung von Wanderwegeangeboten, Wanderwege-Beschilderungen oder Naturerlebnispfaden. Bei diesen Projekten stellen Natur und Landschaft die wesentlichen Grundlagen für die landschaftsgebundene Erholung dar.

Weiterhin bietet das UIH Ingenieur- und Planungsbüro Gutachten zur Verträglichkeit geplanter Freizeit- und Erholungsnutzungen mit den Zielen von Naturschutz und Landschaftspflege an, beispielsweise im Bereich von Naturschutzgebieten oder NATURA 2000-Schutzgebieten.

Die nachfolgenden Projekttypen sind Bausteine für die Sicherung oder Entwicklung umweltverträglicher und naturgebundener Freizeit- und Erholungsformen:

Aufklappmenü schließen  |  Zum Seitenanfang
Öffentlichkeitsarbeit, Umweltbildung und Naturerleben

Die Akzeptanz für Maßnahmen zum Schutz und zur Entwicklung von Natur und Landschaft hängt entscheidend von einer vorbereitenden und begleitenden Öffentlichkeitsarbeit ab. Dazu zählt einerseits die Information, besonders aber auch die Beteiligung an Planungsprozessen. Umfangreiche Beteiligungsverfahren finden z.B. bei der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie statt.

Mangelnde Akzeptanz in der Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung kann zur Verzögerung oder gar zum Scheitern solcher Projekte führen, die vor allem dem Schutz und der Entwicklung von Natur und Landschaft dienen sollen. Deshalb ist eine umfassende, frühzeitige und zielgruppenorientierte Öffentlichkeitsarbeit unabdingbar für eine erfolgreiche Umweltplanung. Besonders wichtig erscheinen hierbei die frühe Umweltbildung und das Naturerlebnis für Kinder, die in Zukunft Entscheidungsträger für den Umgang mit Natur und Umwelt sind.

Das UIH Ingenieur- und Planungsbüro ist im Rahmen zahlreicher Planungsprojekte mit einer begleitenden Öffentlichkeitsarbeit befasst. So werden z.B. im Verlauf größerer Renaturierungsprojekte regelmäßig Informations- und Diskussionsveranstaltungen für die interessierte Öffentlichkeit und politische Gremien durchgeführt. Zu einer ansprechenden Öffentlichkeitsbeteiligung gehören auch Exkursionen oder Workshop-Runden. Im Tätigkeitsfeld „Öffentlichkeitsarbeit, Umweltbildung und Naturerleben“ werden folgende Arbeiten angeboten:

Aufklappmenü schließen  |  Zum Seitenanfang
Praxisorientierte landschaftsökologische Forschung, Entwicklung und Erprobung

Im Tätigkeitsfeld der landschaftsökologischen Forschung, Entwicklung und Erprobung gilt es neue naturwissenschaftliche Erkenntnisse in Methoden und Instrumente der praxisorientierten Planungsinstrumente zu überführen. Oftmals stehen dabei die Möglichkeiten der Bewertung aktueller Zustände von Natur und Landschaft im Vordergrund.

Aufgrund seiner Bürogeschichte arbeitet das UIH Ingenieur- und Planungsbüro auch an Forschungsvorhaben und an einer praxisbezogenen Erprobung neuer Methoden in der Umweltplanung mit, speziell im Umfeld der Fließgewässer- und Auenbewertung sowie der Fließgewässer- und Auenplanung.

Um Ihnen die Suche nach den für Sie interessanten Referenzprojekten zu erleichtern, wählen Sie bitte aus folgender Auflistung:

Aufklappmenü schließen  |  Zum Seitenanfang